Trockenbau Wandsystem - mega-floor+ Flächentemperierung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

MONTAGE

Zur späteren Befestigung der Trockenbauplatten auf der Rohwand kann eine Holzrahmenkonstruktion gemäß Verlegeplan aufgebracht werden. Umlaufende Bewegungsfugen sind zu berücksichtigen. Die Rohwand muss von Putzresten und anderen Unebenheiten befreit werden, bis eine ebene Fläche vorhanden ist. Die Holzkonstruktion sollte mit gehobelten Kanthölzern 40-50 mm breit und 23-24 mm dick erstellt werden. Für Zuleitungen, die die Holzunterkonstruktion durchqueren, sind in der Lattung entsprechende Aussparungen herzustellen.

Dann werden die OMT Systemelemente zwischen die Latten, dem Verlegeplan entsprechend, mittels Ansetzgips oder Kleber befestigt. Zur zusätzlichen Montageerleichterung können die Systemelemente mit jeweils 2-4 Schrauben an die Rohwand fixiert werden. Es ist darauf zu achten dass die Schraubköpfe nicht über die Lattendicke hinausragen. Wenn die Voraussetzungen, wie glatte Montageflächen für die Wand- oder Deckenheizung/Kühlung erfüllt sind, kann auf eine Lattung verzichtet werden, da die einzelnen Lagen in sich druckstabil sind.

Die Montage der Trockenbauplatte erfolgt dann durch die Flächenheiz- und Kühlsystemelemente. Vorher sind die Rohrführungen auf den Trockenbauplatten zu markieren um Rohrverletzungen beim Anschrauben zu vermeiden.

Das mega-floor+ Systemrohr ist nach dem Verlegeschema drallfrei in die Wärmeleitprofile bzw. Umlenkelemente zu drücken, nachdem zuvor im Umlenkelement die zugegöhrigen Wärmeleitprofile (WLP-G) mittels Haftstreifen aufgebracht wurden. Anschließend werden im Umlenkbereich die Wärmeleitbleche (WLB-B) ebenfalls mit Haftstreifen auf die Umlenkbereiche fixiert.

Die einzelnen Heizkreise sind zu spülen und einzeln zu entlüften.

 
Suchen

> Impressum > Datenschutzerklärung > Download


O.M.T. GmbH
Mülheimer Heide 11
53945 Blankenheim
fon +49 (0) 2 44 9 - 91 91 33
fax +49 (0) 2 44 9 - 91 91 86
mail info@omt-online.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü